. . . . .

Suche

 

Organisationseinheit

  • Abteilung Fahrzeugzulassung (Kreishaus)
    Rathausmarkt 3
    41747 Viersen

    Servicezeiten:
    Montag und Mittwoch 07:30 Uhr bis 16:00 Uhr, Dienstag, Donnerstag und Freitag 07:30 Uhr bis 12:00 Uhr
  • Abteilung Fahrzeugzulassung (Nebenstelle Kempen)
    Heinrich-Horten-Straße 4b
    47906 Kempen

    Servicezeiten:
    Montag und Mittwoch 07:30 Uhr bis 12:00 Uhr, Dienstag, Donnerstag und Freitag 07:30 Uhr bis 16:00 Uhr

Fahrzeugzulassung

Wegfall der Umkennzeichnungspflicht

Seit dem 01.01.2015 ist es bundesweit möglich, bei einem Umzug in einen anderen Zulassungsbezirk das bisherige Kennzeichen mitzunehmen. Die Umschreibung in der neuen Zulassungsstelle ist trotzdem weiterhin erforderlich. Voraussetzung ist, dass das noch zugelassene Fahrzeug auf den gleichen Halter umgeschrieben wird. Außer den Gebühren für die Umschreibung fallen bei der Kennzeichenübernahme keine zusätzlichen Kosten an. In diesen Fällen ist es nicht erforderlich, den Fahrzeugbrief, die Kennzeichenschilder, ein SEPA-Lastschriftmandat und eine elektronische Versicherungsbestätigungs-Nummer (eVB) vorzulegen. Bei Außerbetriebsetzung des Fahrzeuges kann keine Reservierung des mitgenommenen auswärtigen Kennzeichens auf den bisherigen Halter erfolgen.

 

Kennzeichenübernahme

Wenn Sie Ihr bisheriges Fahrzeug abmelden und ein neues mit dem gleichen Kennzeichen versehen möchten, ist dies möglich. Für die Zulassung des neuen Fahrzeuges müssen Gebühren für das Wunschkennzeichen sowie für einen zusätzlich erforderlichen Arbeitsschritt berechnet werden. Es müssen keine neuen Kennzeichenschilder geprägt werden, sofern es sich bereits um EU-Schilder (blauer Streifen am linken Rand) in gutem Zustand handelt. Die Vorlage der gesiegelten Kennzeichen ist jedoch erforderlich.

Wenn Sie ein zugelassenes Fahrzeug mit VIE- oder KK-Kennzeichen erwerben, ist es möglich, dieses Kennzeichen am Fahrzeug zu belassen.

 

SEPA-Lastschriftmandat für die Kraftfahrzeug-Steuer 

Bei einer Zulassung ist die Erteilung eines SEPA-Lastschriftmandates für den Einzug der Kraftfahrzeugsteuer zwingend erforderlich. Bitte denken Sie daran, die notwendigen Angaben über die Kontoverbindung (IBAN/BIC) mitzubringen. Die Angaben sind auch dann nötig, wenn die Daten bereits bei einem anderen Fahrzeug erfasst wurden.

Sofern das Mandat für das Konto eines Dritten erteilt wird, ist zusätzlich auch dessen Unterschrift auf dem Mandat erforderlich. Der Halter muss das Mandat in jedem Fall persönlich unterschreiben (Vollmacht gilt hier nicht).

Sollten sie kein Konto haben, wenden sie sich bitte zunächst an das Hauptzollamt in Krefeld oder Mönchengladbach.

 

Personalausweise und Pässe

Personalausweise, Reisepässe bzw. elektronische Aufenthaltstitel (eAT) müssen noch gültig sein. Sie sind im Original bzw. in amtlich beglaubigter Kopie vorzulegen.

 

Hauptuntersuchung

Die Hauptuntersuchung kann durch den letzten Untersuchungsbericht, den Eintrag bzw. Stempel im Fahrzeugschein oder durch ein anderes amtliches Dokument nachgewiesen werden. Ist kein Nachweis vorhanden, so hat die Halterin oder der Halter auf eigene Kosten eine Zweitschrift von der Prüfstelle zu beschaffen. Ist auch dies nicht möglich, muss eine neue Hauptuntersuchung durchgeführt werden.

Wegen einer Zweitschrift nehmen Sie bitte Kontakt mit der Prüforganisation auf, die Sie zum Beispiel dem Stempelaufdruck auf dem Fahrzeugschein beziehungsweise der Zulassungsbescheinigung Teil I entnehmen können. Bei nicht oder schwer lesbaren Stempeln behält sich die Zulassungstelle vor, den Originalbericht bzw. die Zweitschrift zu fordern.

 

Die Übernahme des Untersuchungstermines von den Kennzeichenschildern ist nicht zulässig.

 

Hinweis:

Untersuchungsberichte werden zweckmäßigerweise im Fahrzeug mitgeführt. Bei Verkehrskontrollen sind sie auf Verlangen den zuständigen Personen auszuhändigen.

 

Versicherungsnachweis (früher: Deckungs- oder Doppelkarte)

Wenn Sie ein Fahrzeug zulassen wollen, müssen Sie durch eine Versicherungsbestätigung nachweisen, dass Sie eine Haftpflichtversicherung für Ihr Kraftfahrzeug abgeschlossen haben. So schreibt es das Pflichtversicherungsgesetz vor.

Den Nachweis erbringen Sie über die sogenannte elektronische Versicherungsbestätigungs-Nummer (eVB). Sie besteht aus einer siebenstelligen Zahlen- und Buchstabenkombination.

Diese eVB müssen Sie vor der Zulassung bei Ihrer Versicherung beantragen, um sie dann zusammen mit den anderen Unterlagen bei der Zulassung vorzulegen.

Der Versicherungsnachweis ohne gültige eVB Nummer ist nicht mehr möglich.

 

Feinstaubplakette (Umweltplakette)

Seit dem 01.03. 2007 gilt die Verordnung über die Kennzeichnung emissionsarmer Kraftfahrzeuge.

In Abhängigkeit vom Schadstoffausstoß kann man eine Feinstaubplakette erwerben.

Die Plakette gibt es in drei verschiedenen Farben, die auf Grund der Antriebsart und der Schadstoffmenge auf Antrag zugeteilt wird.

Erhältlich ist die Plakette bei den Straßenverkehrsbehörden und den für die Durchführung von Abgasuntersuchungen anerkannten Stellen.

Fahrzeugen ohne Feinstaubplakette kann das Befahren in besonders feinstaubgefährdeten Zonen wie Innenstädte, einige Bundesstraßen oder Verkehrsknotenpunkten verboten werden. Diese Gebiete sind durch das Verkehrszeichen "Umweltzone" gekennzeichnet. Ausnahemgenehmigungen erteilen ausschließlich die Ordnungsbehörden der Kommunen, in der die Umweltzone eingerichtet wurde. Im Kreis Viersen wurden bisher keine Umweltzonen eingerichtet.

 

Wunschkennzeichen

Im Rahmen der zur Verfügung stehenden freien Kennzeichen können Sie sich über den unten aufgeführten Link ein Wunschkennzeichen reservieren lassen.


Sowohl VIE- als auch KK-Kennzeichen sind für Bürger des gesamten Kreisgebietes möglich.

Neben dem Unterscheidungskennzeichen (VIE-) können grundsätzlich für alle Fahrzeuge nur zwei- bis fünfstellige Kombinationen vergeben werden.

Beim Unterscheidungskennzeichen (KK-) sind bis zu sechsstellige Kombinationen möglich.

Sofern durch die Bauart des Fahrzeuges bedingt eine abweichende Kennzeichengröße erforderlich wird, muss dies bei der Zulassung nachgewiesen werden. Bitte setzen Sie sich diesbezüglich mit der KFZ-Zulassungsstelle in Verbindung.

Die Buchstabenkombinationen HJ, KZ, NS, SA und SS werden in Deutschland nicht vergeben.

Da an Kennzeichenkombinationen für Wechselkennzeichen bestimmte Bedingungen geknüpft sind, können diese nicht online reserviert werden. Bitte vereinbaren Sie für die Zuteilung von Wechselkennzeichen einen Termin.

Die Reservierung ist unverbindlich und besteht für die Dauer von 90 Tagen. Danach erlischt die Reservierung automatisch. Hierdurch vermeiden wir unnötige und lange Blockaden freier Kennzeichen. Wir bitten um Verständnis, dass wir keine Verlängerungen durchführen.

Die Reservierungskosten betragen 12,80 € und werden erst bei der Zulassung des Fahrzeuges fällig.

Bitte haben Sie Verständnis, dass bei der Zulassung nur Reservierungen akzeptiert werden, die auf den Namen des zukünftigen Halters ausgestellt wurden.

Sollten Sie die gewünschte Kombination hier nicht finden, bitten wir von telefonischen Anfragen an die Zulassungsbehörde abzusehen, da der gesamte freie Kennzeichenpool aktuell im Internet zur Verfügung gestellt wird.

Die Reservierungen werden unter Vorbehalt vorgenommen; ein grundsätzlicher Rechtsanspruch auf Zuteilung des Kennzeichens besteht nicht.

Hinweis:

Für die Benutzung der Reservierung ist es notwendig, dass Ihr Web-Browser sogenannte Cookies annimmt.

 

Saisonkennzeichen

Neben den für die jeweilige Zulassung erforderlichen Unterlagen ist eine elektronische Versicherungsbestätigungs-Nummer (eVB) zum Abruf (ausgestellt vom Versicherer) für Saisonkennzeichen mit Angabe des Betriebszeitraumes (zum Beispiel April bis Oktober) erforderlich.

Ist das Fahrzeug angemeldet, müssen in jedem Fall die Kennzeichenschilder vorgelegt werden.

Der Saisonzeitraum (Betriebszeitraum) beträgt mindestens 2 Monate und höchstens 11 Monate.

 

Wechselkennzeichen

Seit dem 01.07.2012 können für zwei Fahrzeuge (oder zwei Anhänger) Wechselkennzeichen beantragt werden. Voraussetzung ist, dass beide Fahrzeuge derselben Fahrzeugklasse entsprechen (PKW und Krad sind nicht kombinierbar) und auf denselben Halter zugelassen sind oder werden. Es gibt hierbei einen fahrzeugbezogenen Kennzeichenteil für jedes Fahrzeug sowie den gemeinsamen Kennzeichenteil, der zwischen den Fahrzeugen gewechselt wird. Das Fahrzeug, das den gemeinsamen Kennzeichenteil gerade nicht besitzt, darf nicht im öffentlichen Straßenraum genutzt oder geparkt werden.

Wir weisen darauf hin, dass für beide Fahrzeuge (oder Anhänger) die volle Steuer gezahlt werden muss. Auch bieten nur sehr wenige Versicherungen günstigere Tarife für Wechselkennzeichen an.

Die Zulassungsgebühr ist bei Wechselkennzeichen pro Fahrzeug um 6 € teurer als bei einer regulären Zulassung. Auch das Prägen der Kennzeichenschilder ist etwas teurer, bitte sprechen Sie hierzu eine der Prägestellen an, da es sich hierbei nicht um eine Leistung der Kreisverwaltung handelt.

Sollten Sie sich für ein Wechselkennzeichen interessieren, sprechen Sie daher am besten zunächst mit Ihrer Versicherung und vereinbaren Sie einen Termin in der Zulassungsstelle, da die Zuteilung von Wechselkennzeichen aufwändiger ist als eine gewöhnliche Zulassung.

Benötigt werden:

  • Personalausweis (Original oder beglaubigte Kopie) des eingetragenen Halters.
  • Bei Minderjährigen schriftliche Einwilligung der Erziehungsberechtigten.
  • Bei Firmen zusätzlich Handelsregisterauszug oder entsprechende Gewerbeanmeldung.
  • Bei Vereinen zusätzlich Vereinsregisterauszug.
  • Vollmacht und Personalausweis (Original oder beglaubigte Kopie) der bevollmächtigten Person bei Erledigung durch Dritte
  • Sofern zugelassene Fahrzeuge ein Wechselkennzeichen erhalten sollen, die gesiegelten Kennzeichenschilder
  • SEPA-Lastschriftmandat für den Einzug der Kraftfahrzeugsteuer
  • Fahrzeugbrief (Zulassungsbescheinigung Teil II)
  • Fahrzeugschein (Zulassungsbescheinigung Teil I)
  • Hauptuntersuchungsbericht (HU), wenn bereits eine HU durchgeführt wurde
  • je Fahrzeug eine elektronische Versicherungsbestätigungs-Nummer (eVB), die für Wechselkennzeichen geeignet ist.

 

Zulassungsgebühren

Auf die Angabe von Gebühren bei den einzelnen Zulassungsarten wird bewusst verzichtet.

Eine genaue Gebührenangabe kann vielfach nur nach Vorlage der Fahrzeugpapiere gemacht werden.

Downloads