. . . . .

Suche

 

Organisationseinheit

  • 32/4 Fahrzeugzulassung
    Rathausmarkt 3
    41747 Viersen

    Servicezeiten:
    Montag und Mittwoch 07:30 Uhr bis 16:00 UhrDienstag, Donnerstag und Freitag 07:30 Uhr bis 12:00 Uhrund nach Vereinbarung

Standorte

  • Zulassungsstelle des Kreises Viersen (Hauptstelle)
    Rathausmarkt 3
    41747 Viersen

    Servicezeiten:
    Montag und Mittwoch 07:30 Uhr bis 16:00 Uhr, Dienstag, Donnerstag und Freitag 07:30 Uhr bis 12:00 Uhr
  • Zulassungsstelle des Kreises Viersen (Zweigstelle Kempen)
    Heinrich - Horten Straße 4b
    47906 Kempen

    Servicezeiten:
    Montag und Mittwoch 07:30 Uhr bis 12:00 Uhr, Dienstag, Donnerstag und Freitag 07:30 Uhr bis 16:00 Uhr

Ansprechpartner

Kraftfahrzeug wiederzulassen (elektronisch)

Sie möchten ein Fahrzeug, das bereits vorher auf Sie zugelassen war, wieder auf sich zulassen.

Bevor Sie beginnen, beachten Sie bitte unbedingt Folgendes:

Eine Wiederzulassung ist auf elektronischem Wege nur dann möglich, wenn das Fahrzeug bereits ein VIE- oder KK-Kennzeichen hat. Haben Sie ein Kennzeichen aus einem anderen Kreis / einer kreisfreien Stadt übernommen, kann für die Wiederzulassung das Kennzeichen nicht beibehalten werden. Der Wechsel des Kennzeichens ist momentan auf internetbasiertem Wege nicht möglich.
Wenn Sie das Fahrzeug bei der Kreisverwaltung Viersen abgemeldet haben, wird das Kennzeichen automatisch für ein Jahr auf Sie reserviert. Diese noch gültige Reservierung ist für den Vorgang erforderlich.

Die internetbasierte Wiederzulassung funktioniert nur, wenn man sich mit dem neuen Personalausweis bei eingeschalteter Online-Ausweisfunktion im System registriert. Sie benötigen daher für Ihren Antrag auf Wiederzulassung:

  • den neuen Personalausweis mit eingeschalteter Online-Ausweisfunktion (eID-Funktion) und PIN
  • ein Lesegerät für den Personalausweis, die aktuelle Ausweis-App (www.ausweisapp.bund.de) sowie eine aktuelle Java-Version auf dem PC oder ein Android-Smartphone / Tablet mit NFC-Funktion mit aktueller Ausweis-App aus dem Google Play-Store
  • die zugehörigen Kennzeichenschilder
  • eine Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein) mit noch verdecktem oder bereits freigelegtem Sicherheitscode (ab 01.01.2015 ausgegeben).

Darüber hinaus benötigen Sie wie bei jeder Zulassung:

  • eine eVB-Nummer Ihrer Versicherung
  • Das Fahrzeug muss über eine gültige Hauptuntersuchung verfügen, bitte halten Sie den Untersuchungsbericht Ihrer Prüfstelle bereit.
  • eine Kontoverbindung für den Einzug der KFZ-Steuer im Rahmen eines SEPA-Mandates. IBAN und BIC finden Sie in der Regel auf Ihrer EC-Karte.
  • Die Zulassung eines Fahrzeugs ist generell nur dann möglich, wenn Sie keine Steuerrückstände bei der Finanzverwaltung und keine Gebührenrückstände aus dem Bereich der Fahrzeugzulassung bei der Kreisverwaltung haben. Im Rahmen Ihrer Antragstellung erfolgt bereits eine Rückstandsprüfung.

Nur in dieser Kombination ist die internetbasierte Wiederzulassung möglich.

Beachten Sie bitte auch, dass Sie den Vorgang online bezahlen müssen. Erst dann wird der Antrag abgesendet.

Die Eingabe der Daten in das Formular ist ein Antragsverfahren. Die eigentliche Wiederzulassung wird am nächsten Werktag in der Zulassungsstelle vorgenommen.

Ihre neue Zulassungsbescheinigung Teil I (Fahrzeugschein) sowie die beiden Zulassungsplaketten werden Ihnen dann zusammen mit dem Bescheid und einer Anleitung, wie die Plaketten auf den Kennzeichenschildern anzubringen sind, auf dem Postwege zugesandt.

Wenn Sie sichergestellt haben, dass die Voraussetzungen für die internetbasierte Wiederzulassung vorliegen, können Sie nun beginnen, die Daten einzugeben.

Dieses Webangebot berücksichtigt die Umsetzung der technischen Richtlinien des BSI (TR-02102-2) zum Betrieb von sicheren Webseiten. Bitte beachten Sie, dass für die Anzeige des Webangebots ein aktueller Browser notwendig ist.