. . . . .

Suche

 

Organisationseinheit

Verhinderungspflege

Ist eine (nicht erwerbsmäßig tätige) Pflegeperson wegen Erholungsurlaub, Krankheit oder aus anderen Gründen an der Pflege gehindert, können die Kosten einer notwendigen Ersatzpflege für längstens vier Wochen übernommen werden. Die Ersatzpflege kann auch in stationären Einrichtungen abgerufen werden.

Vorrangig zuständig ist die Pflegekasse, die Aufwendungen bis zu einem Gesamtbetrag von 1.550,- € im Kalenderjahr übernimmt.

Stationäre Verhinderungspflege wird in Einrichtungen der Kurzzeitpflege aber auch in einigen vollstationären Einrichtungen angeboten.

Bei Fragen zur Finanzierung der Verhinderungspflege, können Ihnen die Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner für die einzelnen Einrichtungen im Kreis Viersen weiter helfen.

Downloads