. . . . .

Suche

 

Aufgaben

Der Landrat wird wie der Kreistag direkt von den Bürgerinnen und Bürgern des Kreises Viersen gewählt. Seine Amtszeit beträgt fünf Jahre.

Das Amt des Landrats beinhaltet sowohl die Leitung der Kreisverwaltung als auch die repräsentative Vertretung des Kreises nach außen. Darüber hinaus ist der Landrat Vorsitzender und Mitglied des Kreistages und des Kreisausschusses und als Behördenchef für die Vorbereitung und Durchführung der Beschlüsse dieser beiden Gremien verantwortlich.

Über die eigentlichen Aufgaben der kommunalen Selbstverwaltung hinaus agiert der Landrat auch als untere staatliche Verwaltungsbehörde für das Land Nordrhein-Westfalen: Der Landrat ist gleichzeitig Kreispolizeibehörde, er übt die Kommunalaufsicht über die kreisangehörigen Städte und Gemeinden aus und bildet gemeinsam mit den Schulaufsichtsbeamten des Landes das Schulamt für den Kreis Viersen.

Hauptamtlicher Vertreter des Landrats bei der Leitung der Kreisverwaltung und der unteren staatlichen Verwaltungsbehörde ist der Kreisdirektor.

Die Vertretung im Kreistag und bei der Repräsentation des Kreises übernehmen ehrenamtliche Stellvertreter. Diese werden vom Kreistag für die Dauer seiner Wahlzeit aus den Reihen der Kreistagsmitglieder bestellt.