. . . . .

Suche

 

Ansprechpartner

Straßenwärter (w/m)

Die Ausbildung bereitet Dich auf die vielfältigen Aufgaben einer Straßenwärterin bzw. eines Straßenwärters bei der Kreisverwaltung Viersen vor. Hierzu gehören insbesondere:

  • Kontrolle und Wartung von Straßen, Radwegen und Parkplätzen
  • Herstellung von Verkehrsflächen aus Asphalt, Pflaster und Beton
  • Absichern von Gefahr- und Baustellen Streuen und Räumen der Straßen im Rahmen des Winterdienstes
  • Instandhaltung von Bauwerken und Entwässerungseinrichtungen
  • Anlegen und Pflege von Grün- und Gehölzflächen
  • Beschildern und Markieren von Straßen

Ausbildungsverlauf

Die dreijährige Ausbildung beinhaltet Praxis und Theorie. Der praktische Teil findet am Baubetriebshof des Kreises in Viersen-Süchteln, der theoretische Teil am Berufskolleg des Kreises Viersen in Kempen statt. Überbetriebliche Ausbildungsinhalte (z.B. der Erwerb des Führerscheins der Klasse CE) werden im Bildungszentrum des Baugewerbes in Krefeld und in der DEULA in Kempen vermittelt.

In der Mitte des zweiten Ausbildungsjahres erfolgt eine Zwischenprüfung. Die Ausbildung endet mit der Abschlussprüfung, die aus einem schriftlichen und einem praktischen Teil besteht.

Gute Voraussetzungen für eine erfolgreiche Ausbildung zum Straßenwärter (w/m) bringst Du mit, wenn Du über folgende Fähigkeiten verfügst:

  • gute Auffassungsgabe
  • hohes Verantwortungsbewusstsein
  • technisches Verständnis
  • handwerkliches Geschick
  • körperliche Fitness

Einstellungsvoraussetzungen

  • mindestens Hauptschulabschluss Typ A
  • Besitz des PKW-Führerscheins (Klasse B) oder die Bereitschaft diesen während der Ausbildung zu erwerben
  • einwandfreies Führungszeugnis
  • gesundheitliche Eignung
  • erfolgreiche Teilnahme am Auswahlverfahren

Das Auswahlverfahren besteht aus einer Zeugnisauswertung, einem schriftlichen Test und einer persönlichen Vorstellung.

Einstellungstermin:
jeweils der 1. August eines Jahres

Ausbildungsdauer:
3 Jahre

Downloads