. . . . .

Suche

 

Ansprechpartner

Aktueller Stand der Planungen des ABV in VeNeTe

Der ABV plant im Gewerbegebiet VeNeTe in Nettetal-Kaldenkirchen ein Wertstoff- und Logistikzentrum.

In dem Logistikzentrum werden Abfälle aus Haushalten, die in den Städten und Gemeinden des Kreises Viersen mit der Müllabfuhr eingesammelt werden, umgeladen.

Im Wertstoffzentrum können Haushaltsabfälle - sowohl Restmüll als auch Abfälle, die verwertet werden sollen, abgeben werden.

 

In Nordrhein-Westfalen haben die Städte und Gemeinden die Aufgabe, Abfälle aus Haushalten einzusammeln und zu den vom Kreis vorgegebenen Abgabestellen zu transportieren. Die Kreise sorgen dann für die Verwertung oder die Beseitigung dieser Abfälle. Da der Kreis Viersen, z. B. für den Hausmüll, keine eigene Entsorgungsanlage hat, wird die Entsorgung dafür europaweit ausgeschrieben. Eine kreiseigene Umladeanlage ermöglicht es, die Kosten zu sichern, weil somit auch Firmen Entsorgungsangebote abgeben können, die keine eigene Umschlaganlage in der Nähe haben. Durch das Logistikzentrum wird also die Wahrscheinlichkeit, ein günstiges Entsorgungsangebot zu erhalten, wesentlich erhöht.

In den untenstehenden Downloads sind die Informationen über die Planungen der Anlage zusammengestellt. Sie geben die Lage und den Aufbau des Zentrums - untergliedert in folgende Themenbereiche - wieder:

  • Standort
  • Übersichtsplan
  • Luft (Staub und Gerüche)
  • Verkehr
  • Schall

Diese wurden auf der öffentlichen Informationsveranstaltung am 11.10.2017 in Kaldenkirchen vorgestellt. Die aus der Bürgerschaft kommenden Fragen werden aufgearbeitet und die gemachten sachlichen Anregungen aufgegriffen. Je nach Möglichkeit und Zuständigkeit werden diese in die Planungen eingearbeitet.

Für das förmliche Genehmigungsverfahren sind die Unterlagen bei der für den Kreis Viersen zuständige Behörde, der Bezirksregierung Düsseldorf, einzureichen. Die Unterlagen werden über einen Zeitraum von mehreren Wochen ausgelegt. Wenn die Bezirksregierung Einwendungen gegen das Vorhaben erhält, werden diese abgearbeitet und erhalten - je nach Wertung durch die Bezirksregierung -  Eingang in den Genehmigungsbescheid.

 

Downloads