. . . . .

Suche

 

Ansprechpartner

Restabfallentsorgung: Entwicklungen im Kreis Viersen

Das Ziel aller Maßnahmen des Abfallbetriebs des Kreises Viersen ist eine sichere, alle rechtlichen Normen erfüllende und möglichst preiswerte und für den Bürger komfortable Abfallentsorgung. Vor der Beseitigung werden Abfälle in möglichst großem Umfang getrennt gesammelt und einer Verwertung zugeführt.

Aufgabenverteilung bei der Abfallentsorgung

Das Landesabfallgesetz des Landes Nordrhein-Westfalen regelt unter anderem die Aufgabenverteilung in der Abfallentsorgung zwischen den Kreisen und den kreisangehörigen Städten und Gemeinden. Während die Städte und Gemeinden die Pflicht haben, die Abfälle aus Haushaltungen und angeschlossenen Gewerbebetrieben einzusammeln und zu den Entsorgungsanlagen des Kreises zu befördern, sind in NRW die Kreise dafür zuständig, entsprechende Entsorgungsanlagen zur Verfügung zu stellen. Daher sind für die getrennte Erfassung der verschiedenen verwertbaren Abfälle und der Restabfälle in der Regel die kreisangehörigen Städte und Gemeinden zuständig und der Kreis für die Entsorgung.

Historie

Von 1983 bis Ende 2003 wurde die Deponie Viersen II als Beseitigungsanlage für Restabfälle genutzt. Seit Anfang des Jahres 2004 musste der brennbare Anteil dieser Abfälle in seiner Gesamtheit verbrannt werden. Zugelassene mineralische und ähnliche Abfälle werden seitdem auf der Deponie Brüggen II abgelagert.

Heutige Situation

Alle in der Satzung aufgeführten organischen Restabfälle (d.h.: nicht rein mineralischen Abfälle) aus dem Kreis Viersen werden weiterhin am Entsorgungsstandort Viersen angenommen. Von dort werden sie, je nach Abfallart, der entsprechenden Entsorgungsanlage zugeführt.

Die nicht verwertbaren Restabfälle zur Beseitigung aus dem Kreis Viersen gelangen seit Beginn des Jahres 2015 in die Umladung und werden je zur Hälfte zu Verbrennung in die Müllverbrennungsanlagen Solingen und Köln gebracht.

Dies ist das Ergebnis der europaweiten Ausschreibung des Kreises Viersen. Nach Auslaufen der bisherigen Verträge Ende 2014, die die Verbrennung in der Müll- und Klärschlammverbrennungsanlage in Krefeld vorsahen, wird somit weiterhin die Beseitigung sichergestellt.

Postanschrift

Kreis Viersen
- Abfallbetrieb -
Rathausmarkt 3
41747 Viersen
Telefon: +49 (0) 21 62 / 39- 12 21
Telefax: +49 (0) 21 62 / 39- 12 22
E-Mail: abfallberatung@kreis-viersen.de

Informationsangebote

Dienstleistungen

Servicezeiten

Sie erreichen uns zu folgenden Zeiten:
WochentageUhrzeit
Montag bis Freitag09:00 bis 16:00 Uhr

Postanschrift

Kreis Viersen
- Abfallbetrieb -
Rathausmarkt 3
41747 Viersen
Telefon: +49 (0) 21 62 / 39- 12 21
Telefax: +49 (0) 21 62 / 39- 12 22
E-Mail: abfallberatung@kreis-viersen.de