. . . . .

Suche

 

Mit AIDS kann man leben. Weitersagen

„Mit AIDS kann man leben. Weitersagen", so lautet ein Slogan der diesjährige bundesweiten Kampagne zum Welt-AIDS-Tag am 1. Dezember. Voraussetzung dafür ist aber, dass Menschen von ihrer HIVInfektion wissen. Ein HIV-Test bringt schnell Klarheit. Kostenlos und anonym ist er in den Gesundheitsämtern in Nordrhein-Westfalen möglich.

Der Kreis Viersen beteiligt sich zusätzlich zu verschiedenen Aktionen zum Welt-AIDS-Tag gemeinsam mit den Städten Mönchengladbach und Krefeld an der europäischen HIV-Testwoche und bietet von Montag bis Freitag, 20. bis 24. November, verlängerte Öffnungszeiten.

„Wir möchten alle, die Fragen zu HIV haben, ermuntern, die kostenlose, anonyme und vertrauliche Beratung in Anspruch zu nehmen", erläutert Beate Guse von der Beratungsstelle „AIDS und andere sexuell übertragbare Infektionen" im Kreis-Gesundheitsamt. Die Beratung sei für viele Menschen ein erster Schritt zu überlegen, ob ein HIV-Übertragungsrisiko bestanden hat und ein HIV-Test notwendig ist. „Wir wünschen uns, dass alle Menschen mit HIV von den riesigen Behandlungsfortschritten
profitieren können."

Wer die Beratung wünscht, findet Ansprechpartner im Gesundheitsamt im Kreishaus (Eingang 4, Raum 0405), Rathausmarkt 3 in Viersen. Die Beratungsstelle ist in der HIV-Testwoche wie folgt geöffnet: Montag und Dienstag: 8 bis 16 Uhr, Mittwoch: 14 bis 16 Uhr, Donnerstag: 8 bis 20 Uhr sowie Freitag: 8 bis 12 Uhr. Weitere Informationen bei Beate Guse unter Telefon 02162/391696 oder per E-Mail an beate.guse@kreisviersen.de.