. . . . .

Suche

 

Links

Schnelle Info im Ernstfall

Smartphone wird mit Finger-tipp bedient

Sie warnt vor Katastrophen und informiert über Gefahren sowie Großschadenslagen: Die App NINA des Bundesamtes für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) ist ein wichtiger Helfer, wenn es um schnelle Informationsvermittlung geht. Die Abkürzung "NINA" steht für Notfall-Informations- und Nachrichten-App und hält für den Nutzer bundesweit Informationen bereit. Auch im Kreis Viersen kommt sie bei der Arbeit der Kreisleitstelle zum Einsatz.

„Die Warn-App ist ein schneller und effizienter Weg zum Schutz der Bevölkerung“, sagt Sascha Caumanns, Abteilungsleiter für Bevölkerungsschutz beim Kreis Viersen. Über die sogenannte Push-Funktion des Handys erscheinen die Nachrichten ohne, dass die App geöffnet sein muss. Neben der Warnfunktion bietet die App auch Informationen zu richtigen Verhaltensweisen und Notfalltipps zu Themen des Bevölkerungsschutzes.

„Die Nutzer können über die Einstellungen bestimmen, für welche Orte sie Warnmeldungen erhalten möchten“, sagt Sascha Caumanns. Die Warnung der Bevölkerung vor Gefahren und großen Schadensereignissen wird im Kreis Viersen zudem weiterhin flächendeckend über ein Sirenenwarnsystem durchgeführt. Die Kreisleitestelle löst die Sirenen aus und hat jetzt zusätzlich die Möglichkeit, über das modulare Warnsystem des Bundes (MoWaS) Meldungen an die Warn-App sowie die regionalen bzw. überregionalen Medien zu übertragen.

Interessierte können die Warn-App "NINA" für die Betriebssysteme iOS (ab Version 8.0) und Android (ab Version 4) nutzen. Die App ist kostenfrei über iTunes und den Google-Play-Store erhältlich. Weitere Informationen gibt es auf der Internetseite des BBK.