. . . . .

Suche

 

Ansprechpartner

Breitbandausbau im Kreis Viersen

Markterkundung und Interessensbekundungsverfahren gestartet

Der Kreis Viersen führt für die Gemeinde Grefrath, die Städte Kempen, Nettetal und Viersen sowie Willich seit August 2017 eine Markterkundung zur Breitbandversorgung in den Kommunen durch. Hierzu hat der Kreis einen Förderantrag beim Bund gestellt und es wurde vorab ein vorzeitiger Maßnahmenbeginn bewilligt. Auf Grundlage des Förderantrags konnte die Firma Eifel-Net GmbH mit der Erhebung einer IST-Analyse und der Durchführung einer Markterkundung beauftragt werden. Die übrigen Kommunen im Kreis Viersen haben bereits eigenständig eine Markterkundung in Auftrag gegeben. Nach Abschluss des Verfahrens werden die Ergebnisse aller kreisangehörigen Kommunen konsolidiert und durch den Kreis Viersen für das gesamte Kreisgebiet aufbereitet.

Phasen der Markterkundung - Kreislauf mit vier Phasen

Verfahrensgegenstand

Der flächendeckende Breitbandausbau ist ein von allen Kommunen forciertes Anliegen im Kreis Viersen. In dem Markterkundungsverfahren mit dem parallel laufenden Interessenbekundungsverfahren geht es insbesondere um die Identifizierung von unterversorgten Ortslagen und Gewerbegebieten und das konkrete Interesse von Telekommunikationsunternehmen an einem Ausbau dieser Gebiete innerhalb der nächsten 3 Jahre. Durch die zukünftige Versorgung dieser unterversorgten Gebiete soll eine leistungs- und zukunftsfähige Breitbandversorgung im gesamten Kreisgebiet ermöglicht werden. Es ist vorgesehen, die im Markterkundungsverfahren eingereichten Unterlagen und Angebote der Telekommunikationsunternehmen auszuwerten und hierauf basierend ein fundiertes Konzept für den Breitbandausbau zu entwickeln. Hierbei werden auch die wirtschaftlichen Aspekte berücksichtigt, z.B. die Möglichkeit der Inanspruchnahme von Fördermitteln. Die Ergebnisse sollen im Herbst in den politischen Gremien der einzelnen Kommunen vorgestellt werden und als Grundlage für die Entscheidung über den weiteren Ausbau der Breitbandversorgung im Kreisgebiet dienen.

Durchführung Markterkundung mit IST-Abfrage

Beginn: 02.08.2017
Ende: 19.09.2017

Vollständiger Markterkundungstext mit IST-Abfrage

Das Anlagenkonvolut enthält:

  • Markterkundung vollständiger Text
  • Markterkundungsgebiete für GIS im GeoJSON-Format (Layer 3.1.2 GIS-Nebenbestimmungen Vers. 3.1, KBS EPSG:4258 UTF-8)
  • Antragsteller  für GIS im GeoJSON-Format (Layer 3.1.1 GIS-Nebenbestimmungen Vers. 3.1, KBS EPSG:4258 UTF-8)
  • Weiße Flecken (in der Markterkundung)

GIS-fähige Adressdaten mit aktuell verfügbarer Datenrate können bereitgestellt werden. Nutzen Sie hierzu bitte die in der Markterkundung  angegebenen Kontaktdaten.

Durchführung nichtförmliches Interessenbekundungsverfahren

Der Kreis Viersen führt diesbezüglich ein nichtförmliches Interessenbekundungsverfahren für alle kreisangehörigen Kommunen durch.

Beginn: 02.08.2017
Ende: 19.09.2017

Vollständiger Text des nichtförmlichen Interessenbekundungsverfahren

Das Anlagenkonvolut enthält:

  • nichtförmliches Interessenbekundungsverfahren
  • Markterkundungsgebiete (= Gemeindegebiet) als Bilddatei im JPG-Format
  • Markterkundungsgebiete für GIS im GeoJSON-Format(Layer 3.1.2 GIS-Nebenbestimmungen Vers. 3.1, KBS EPSG:4258 UTF-8)
  • Weiße Flecken als Bilddateien in der PDF

Downloads